Massivholz-Bauweise

Die Kraft der
Massivholz-Bauweise

Massives Vollholz spiegelt als Baumaterial die Perfektion der Natur wider und überzeugt durch bauphysikalische Vorteile und ein baubiologisch vielfach bestätigtes gesundes Wohnklima.

Vorteile der Massivholz-Bauweise

4 Gründe für massives Vollholz.

1

Hohe Stabilität und eine bemerkenswerte Tragfähigkeit

Massive Vollholzwände eignen sich aufgrund ihrer bemerkenswerten Tragfähigkeit bei geringem Eigengewicht besonders gut für die moderne Architektur mit großen Glasflächen und ermöglichen wesentlich mehr Raumgewinn durch schlanke Wandquerschnitte.

2

Natürliches Raumklima und warme Oberflächen

Holz fühlt sich gut an und sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Die warmen Oberflächen vermitteln ein wohliges Naturgefühl. Massive Vollholzwände und -decken können Feuchtigkeit aufnehmen und sorgen damit für ein natürliches, reguliertes Raumklima.

3

Einzigartiges Temperaturmanagement und ausgezeichnete Wärmedämmwerte

Massive Vollholzwände in Verbindung mit natürlichen Wärmedämmungen halten nicht nur im Winter die Räume lange Zeit angenehm warm, sondern bilden auch an heißen Sommertagen einen idealen Schutz gegen Überhitzung des Gebäudes. Aufgrund der besonderen Eigenschaft des hohen Wärmespeichervermögens von Holz wird überschüssige Hitze tagsüber aufgenommen und erst verzögert in der Nacht wieder abgegeben.

4

Energieeffizienz und Energieeinsparung

In Verbindung mit umweltfreundlichen und modernen Heizsystemen sowie einer optimalen Wärmedämmung werden der Energieaufwand minimiert, eine gute Energieeffizienz erreicht und somit niedrige Energiekosten gesichert.

Wand- und Deckenaufbau

Wand- und Deckenaufbau

Außenwand

Innenwand

Geschossdecke

Flachdach

Steildach

Außenwand

U-Wert: 0,145 W/m²K
Wandstärke: 35 cm

Die Putzfassade aus einem organischen Silikonharz- Edelputz mit 180 mm Mineralwolle-Dämmplatten ermöglicht eine wärmebrückenfreie Gebäudehülle. Der diffusionsoffene Wandaufbau benötigt aufgrund der 150 mm massiven Vollholzwände keine Folien oder Dampfbremsen auf der Rauminnenseite.

Aufbau von außen nach innen:
Silikonharzputz
Unterputz mit Bewehrung
180 mm Mineralwolle-Fassadendämmplatte
150 mm Wandelement (mehrschichtiges Vollholz)
Gipskartonplatte

Bei unseren Kleingartenhäusern:
U-Wert: 0,155 W/m²K, Wandstärke 30 cm
180 mm Mineralwolle-Fassadendämmplatte
100 mm Wandelement (mehrschichtiges Vollholz)

Innenwand

Wandstärke: 14,5 cm

Die massiven Vollholzwände sind innen mit ökologischen Gipskartonplatten spachtelfertig beplankt. Wahlweise können Wandoberflächen in Sichtholzqualität belassen werden. Durch das Einfräsen der Installationen in die Wände entfällt die Installationsebene und ein problemloses Befestigen von schweren Gegenständen ist sehr einfach möglich.

Aufbau
Gipskartonplatte
120 mm Wandelement (mehrschichtiges Vollholz)
Gipskartonplatte

Bei unseren Kleingartenhäusern:
Wandstärke 12,5 cm
100 mm Wandelement (mehrschichtiges Vollholz)

Geschossdecke

Die massive Vollholzdecke ist auf der Unterseite mit ökologischen Gipskartonplatten spachtelfertig beplankt. Wahlweise kann die Deckenunterseite in Sichtholzqualität belassen werden. Der schwimmend verlegte Fließestrich und die gebundene Wärmedämmschüttung sorgen für einen optimalen Trittschallschutz und für einen hohlraumfreien Aufbau.

Aufbau von oben nach unten
Bodenbelag
Fließestrich und Fußbodenheizung
Folie als Trennschicht
Trittschalldämmung
Dampfbremse
gebundene Wärmedämmschüttung
mehrschichtiges Vollholz-Deckenelement
Gipskartonplatte

Flachdach

U-Wert: 0,12 W/m²K

Die oberste Decke ebenfalls aus massivem Vollholz ist auf der Unterseite mit ökologischen Gipskartonplatten auf einer Installationsebene spachtelfertig beplankt. Die Wärmedämmung besteht aus Steinwolldämmung mit einer Gefälledämmung. Eine hochwertige Dachfolie mit wahlweise einer Kiesschicht erfüllt die hohen Anforderung an eine langlebige Dachabdichtung.

Aufbau von oben nach unten
Kiesschicht
Folienabdichtung
Mineralwolle-Dämmplatten und Gefälledämmung
Dampfsperre
mehrschichtiges Vollholz-Deckenelement
Installationsebene
Gipskartonplatte

Steildach

U-Wert: 0,16 W/m²K

Der traditionelle zimmermannsmäßig gefertigte Pfettendachstuhl ist mit einer umweltfreundlichen Zellulosefaser gedämmt. Dieser Dämmstoff besitzt nicht nur beste Wärmedämmwerte, einen hervorragenden Hitzeschutz im Sommer und reguliert die Feuchtigkeit, sondern bildet auch einen optimalen Schallschutz. Die Dachdeckung besteht aus Betondachsteinen mit einer hochwertigen Protectorplus-Oberfläche.

Von außen nach innen
Dachdeckung
Konterlattung und Dachlattung
Unterdachbahn
Holzschalung
tragende Dachkonstruktion mit Zellulosedämmung
Dampfbremse
Holzweichfaserdämmung
Gipskartonplatte

“Wir stellen unsere Häuser aus Überzeugung in Vollholzbauweise her. Damit garantieren wir höchste Wohnqualität und sichern die Zukunft für unsere Nachwelt.”

DI (FH) Volker HöllingerGeschäftsführer